Ein helles Badezimmer lässt viel Gestaltungsspielraum.

Das Bad als Bühne

Klare Formen und helle Farbtöne im Bad schaffen beste Bedingungen für kreativen Spielraum.

Gestaltungsfreiheit durch schlichte Eleganz

Ein weißes Blatt Papier hat eine besondere Wirkung auf mich: Die freie Fläche und Unberührtheit regen mich dazu an, es ausgestalten zu wollen – ganz Architektin eben! Ganz ähnlich verhält es sich mit einem schlicht eingerichteten Bad bei mir. Weiße Wände und Keramiken mit klarer Formensprache inspirieren mich, den Raum mit nur wenigen Handgriffen komplett zu verändern. Wie das geht, verrate ich dir heute.

Dezent und elegant: Die Grundausstattung

Wie ein guter Anzug muss auch die Basisausstattung im Bad einfach sitzen. Hier solltest du weder Kosten noch Mühen scheuen, schließlich hast du lange etwas davon. Das Drumherum – Einstecktuch und Fliege beim Anzug bzw. Textilien und Accessoires im Badezimmer – darf dann auch öfters gewechselt und an aktuelle Trends angepasst werden.

Ein hell gefliester Fußboden und weiße Wände schaffen beste Voraussetzungen für ein wandelbares Bad. Doch Weiß ist nicht gleich Weiß: Vom grellen Schneeweiß über das in der Hochzeitsbranche beliebte Elfenbein bis hin zum leicht gelblichen Champagner ist alles möglich. Erlaubt ist, was gefällt. 

Helles Badezimmer mit verschiedenen Weißtönen.

Eine Kombination verschiedener Weißtöne bringt Abwechslung in das helle Badezimmer.

Dusche, Badewanne, Waschbecken und WC wirken harmonisch, wenn sie einen einheitlichen Weißton aufweisen und eine ähnliche Formensprache sprechen. Tipp: Wer alle Produkte aus einer Hand kauft, ist auf der sicheren Seite.

Veränderung durch Textilien und Wandbilder

Ist die Grundausstattung einmal fertig, kann der Raum entweder in seiner puren, schlichten Schönheit genossen oder aber mit wenigen Handgriffen individuell verwandelt werden.

Textilien wie Teppichböden, Badvorleger und Handtücher sowie großflächige Bilder tragen maßgeblich zu einem neuen Einrichtungsstil bei. Ein Bild über der Badewanne dient beispielsweise als Blickfang: Ein Regenwald-Motiv verwandelt den Raum in eine natürliche Ruhe-Oase. Der Grünton kann mit echten Pflanzen, farblich passenden Handtüchern, einem Badvorleger sowie Kosmetikprodukten derselben Farbfamilie aufgegriffen werden. So ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild und das vormals schlichte Bad erscheint in völlig neuem Look.

Badezimmer mit Badewanne Soana und Regenwald-Motiv.

Ein großes Bild über der Badewanne verändert den Raum grundlegend.

Wenn du es doch lieber dezenter magst, den Krankenhaus-Flair durch zu viel Weiß aber auf jeden Fall vermeiden möchtest, kannst du mit sanften Farben wie Grau, Braun und Beige experimentieren. Die schlichten Stein- und Erdtöne lassen sich leicht miteinander kombinieren und sorgen im Handumdrehen für Wärme und Wohlgefühl.

Helles Bad mit Accessoires in Grau und Braun.

Accessoires in Stein- und Erdtönen strahlen Wärme aus.

Feinschliff mit Lieblingsstücken und Accessoires

Kosmetikprodukte, Schalen oder Vasen: Es gibt unzählig viele Möglichkeiten, den neuen Look mit Lieblingsstücken und Accessoires abzurunden. Im Blogbeitrag 5 Tipps für ein schöneres Miet-Bad habe  ich  dir unter anderem schon verraten, wie du dem unschönen Drogeriemarkt-Flair den Garaus machst oder deine Urlaubserinnerungen gekonnt in Szene setzt. Und bei Badezimmer-Bilder mit Geschichte stelle ich dir ein Buch vor, in dem 100 Frauen verraten, wie sie Persönlichkeit und Individualität in ihr Bad gebracht haben.

Vase im Badezimmer.

Lieblingsstücke und Accessoires runden das Badezimmer-Styling ideal ab.

Wie hältst du es in deiner persönlichen Wohlfühl-Oase? Schlicht und jederzeit bereit zum Umdekorieren oder lieber auffällig in deiner Lieblingsfarbe? Wir wollen mehr erfahren und freuen uns über jeden Kommentar!

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 300 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Oh, là là: Helle Farbtöne fürs Bad
mehr lesen

5 Tipps für ein schöneres Miet-Bad
mehr lesen

Badezimmer-Bilder mit Geschichte
mehr lesen

Bad Gadgets für Geeks
mehr lesen

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!