Eckwaschtisch in kleinem Bad.

Kleines Bad? Großer Auftritt!

Die Größe deines Bades kannst du nicht so leicht ändern. Die Wirkung des Raumes aber schon. Wir verraten dir, wie das geht.

5 Tipps für die optimale Badgestaltung bei kleinem Grundriss

Den Traum vom Bad als Wellnessoase teile ich mit vielen Freunden und Bekannten – und vielleicht auch mit dir? Leider scheitert dieser Wunsch allzu oft an einem scheinbar zu kleinen Raum. Doch ich habe gute Nachrichten, denn: Heute verrate ich meine 5 besten Tipps, um aus jedem noch so kleinen Bad das Beste rauszuholen.

 

Badezimmer mit weißen Möbeln.

Weiße Wände und Möbel lassen ein kleines Bad größer wirken.

Tipp 1: Kleine Bäder mögen’s hell

Sind Wände, Boden und Decke zu dunkel, wirkt der Raum noch kleiner. Daher ist Weiß immer eine gute Idee, wenn es um die Farbwahl geht. Wer das zu langweilig oder zu klinisch findet, ist mit Pastellfarben sowie hellen Holztönen gut beraten. Auch helle Möbel bieten sich in kleinen Bädern an. Viele Hersteller von Badmöbeln bieten ihr Sortiment in verschiedenen Farben an.

Tipp 2: Geringe Ausladung – große Bewegungsfreiheit

Gerade für Gästebäder haben viele Hersteller Toiletten und Waschtische mit geringeren Tiefen im Sortiment. Wer akuten Platzmangel hat, kann dieses Angebot aber natürlich auch im Erst- oder Zweitbad nutzen. Gerade beim Waschtisch lohnt sich der Größenvergleich: Während herkömmliche Waschtische oftmals mit einer raumeinnehmenden Tiefe ausgestattet sind, gehen Waschtische für Gästebäder eher in die Breite und sorgen so für den nötigen Ausgleich. Achte hierbei auf ein Model mit seitlicher Ablagefläche! Ist deine Wandfläche so beschränkt, dass kein Platz für einen breiten Waschtisch da ist, kann ein Eckwaschtisch in Kombination mit einem passgenauen Unterschrank (wie du ihn auf unserem Titelbild siehst) die Lösung sein.

Geberit Acanto Waschtisch mit geringer Ausladung.

Waschtisch-Modelle mit seitlicher Ablagefläche sind ideal für kleine Bäder.

Geberit myDay Spiegel mit indirekter Beleuchtung im Bad.

Spiegel vergrößern den Raum. Beleuchtete Spiegel schaffen zusätzlich Atmosphäre.

Tipp 3: Großer Spiegel für Licht und optische Weite

Schon der Sonnenkönig Ludwig XIV. wusste um die raumvergrößernde Wirkung von Spiegeln, als er den berühmten Spiegelsaal im Schloss Versailles vor über 300 Jahren mit 17 fenstergroßen Modellen ausstatten ließ. Ganz so pompös muss es in deinem Bad nicht zugehen, aber es stimmt: Spiegel erhellen den Raum und vergrößern ihn so optisch. Ein besonderes Highlight kannst du mit einem beleuchteten Spiegel setzen.

Tipp 4: Jedem Ding seinen festen Platz

Gerade bei kleinen Bädern ist Ordnung das halbe Leben. Waschtischunterschränke sowie Hoch- und Seitenschränke sind ideal, um Stauraum und Ablageflächen zu schaffen, die so dringend benötigt werden. Auch Schubladen mit Ordnungssystemen, die jedem Ding seinen festen Platz zuordnen, sind sehr sinnvoll, denn: Ein aufgeräumtes Bad wirkt immer großzügiger als eines, bei dem Zahnbürste, Haarbürste & Co. offen herumliegen.

Geberit Acanto Unterschrank mit Ordnungssystem.

Schubladen mit Ordnungssystem sorgen für ein aufgeräumtes Badezimmer.

Tipp 5: Dusche statt Wanne

Last, but not least gilt für ein kleines Bad die alte Regel: Eine Dusche nimmt weniger Platz ein als eine Wanne, und die Bewegungsfreiheit bleibt erhalten. Eine Walk-in-Dusche mit transparenter Duschtrennwand und gefliestem Boden fügt sich harmonisch ins Gesamtbild ein. Das Auge erfasst den Duschbereich als Teil des Gesamtraumes und das Bad wirkt somit größer.

 

Kennst du weitere Tipps und Tricks, um kleine Bäder optisch größer wirken zu lassen? Dann teile deine Gedanken mit uns und hinterlasse einen Kommentar. Vielen Dank!

Walk-in-Dusche mit Geberit Wandablauf.

Eine Walk-in-Dusche mit gefliestem Boden und transparenter Duschabtrennung lässt den Raum größer wirken.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 300 Zeichen
30.Jul.2019 Lutz Spiecker sagt:

Sehr geehrte Blogger! Ich finde den Werbeblog zu einem angenehmen Wohlgeruch witzig und Gedankenanregend zum gesamten WC - Erlebnis.

30.Jul.2019 Doris Vöhringer sagt:

Das Beste was es gibt. Hatte früher Bidet nun seit 10 Jahren AquaClean, da aus Platzgründen ein Bidet nicht installiert werden konnte. Möchte es nicht mehr missen. Das Beste was es gibt. Schreibe sonst keine Bewertungen ! Doris Vöhringer

Das könnte dich auch interessieren:

Oh, là là: Licht im Bad
mehr lesen

4 Steps zum aufgeräumten Badezimmer
mehr lesen

Oh, là là: Helle Farbtöne fürs Bad
mehr lesen

5 Tipps für ein schöneres Miet-Bad
mehr lesen

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!