5 Steps zu einem gepflegten Po

Papier, Seife oder Wasser: Welche Reinigungsart ist für den Intimbereich die beste?

Tipps von der Dermatologin

Wir haben euch schon viel über die notwendigste Nebensache der Welt und die persönlichen Erfahrungen mit dem Dusch-WC erzählt. Heute widme ich mich der Intimhygiene an sich: Was raten Hautärzte – und wie beurteilen sie die Reinigung mit Wasser?

Das wollte ich von Dr. Andrea Dietrich, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie in Stuttgart, in Erfahrung bringen. Sie hat mir hilfreiche Tipps für euch mitgegeben – und voilà!

 

Tipps zur Intimhygiene

Die Haut am Po und im Intimbereich ist besonders sensibel. Das A und O ist die richtige Hygiene. Wie das geht?

1. Wasser marsch!

Andere Kulturen machen es uns vor: Sie nutzen nach dem Toilettengang pures Wasser. Vor allem bei gereizter Haut empfiehlt Dr. Andrea Dietrich euch diese Art der schonenden Reinigung. Das Dusch-WC ist dabei besonders komfortabel, da es nach dem Toilettengang ganz einfach auf Knopfdruck mit einem warmen und sanften Duschstrahl reinigt.

Intimpflege, Dusch-WC AquaClean, Hautgesundheit

Die Reinigung mit klarem Wasser ist hautschonend und gründlich.

2. Weich statt rau

Wenn ihr auf Toilettenpapier nicht verzichten mögt, solltet ihr darauf achten, dass es nicht zu hart ist. Wollt ihr der Haut was Gutes tun, benutzt am besten weiches WC-Papier.

3. Farblos ist besser

Farbiges und gemustertes Toilettenpapier enthält Stoffe, die zusätzlich reizen. Und wenn es noch so schön aussieht: Lasst das rosa Papier mit dem hübschen Blümchenmuster links liegen, bleibt bei weiß und unbedruckt. Das gilt auch für recyceltes Papier.

„Ich empfehle allen die Reinigung mit Wasser.“

Dr. Andrea Dietrich

4. Weniger ist mehr

Ich mag duftende Seifen. Aber am Po meidet ihr sie besser. Egal, ob flüssig, cremig oder kompakt; Die darin enthaltenen Duft-, Seifen- und Konservierungsstoffe reizen die empfindliche Haut und können sie schädigen, warnt Dr. Dietrich. Die Reinigung mit klarem Wasser genügt. Vorsicht ist auch bei Intimsprays etc. geboten. Duftende Slipeinlagen können empfindliche Haut ebenfalls reizen.

5. Richtig trocknen

Den Po schön trocken halten ist wichtig, vor allem, wenn die empfindliche Haut schon Probleme macht. Ein feuchtwarmes Milieu sollte unbedingt vermieden werden, damit eventuelle Symptome rasch abklingen, sagt Dr. Dietrich. Auch hier bieten Dusch-WCs eine komfortable Alternative, denn einige Modelle haben einen integrierten Warmluftföhn! So sorgt das Dusch-WC nicht nur für ein angenehmes Gefühl von Sauberkeit und Frische, sondern ist auch eine Wohltat für die Haut.

: Intimpflege, Dusch-WC AquaClean, Hautgesundheit

Wohltat für die Haut: Eine Toilette mit integrierter Duschfunktion reinigt besonders sanft.

Und das Fazit der Dermatologin?

„Die Reinigung mit Wasser ist sowohl trockenem als auch feuchtem Toilettenpapier eindeutig vorzuziehen. Klares Wasser enthält keine allergieauslösenden Stoffe.“

Danke für Ihre Einschätzung, Frau Dr. Dietrich!

 

Bildnachweis "Titelbild" © iStock / liza5450

0 Lesermeinungen
Wir freuen uns auf deine Meinung! Solltest du eine Frage haben, sende am besten eine E-Mail an blog.de@geberit.com.
Noch 300 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Dusch-WC Tipps und wichtige Informationen
mehr lesen

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!