Frau mit Blatt vor Körper. © Adobe Stock / Pixel-Shot

Service & Ratgeber

Clean Beauty? Am besten Wasser pur!

Natürlich, frei von Chemie und nachhaltig – das ist Clean Beauty. Ich verrate dir, was das Dusch-WC mit dem Beauty-Trend zu tun hat.

Weniger ist mehr – das Credo für Pflegeprodukte

Wissen, was drin ist – das ist mir inzwischen einfach wichtig. Nicht nur bei meiner Ernährung, auch bei meinen Pflegeprodukten achte ich immer mehr auf die Inhaltsstoffe. Dabei fällt schnell auf: Viele Reinigungsprodukte beinhalten Chemikalien, Konservierungs- und Duftstoffe. Und das, obwohl einige dieser Zusammensetzungen bei vielen Menschen zu Allergien führen können. Ich finde: Das muss nicht sein. Mit meiner Einstellung bin ich nicht alleine – immer mehr Menschen legen Wert auf „Clean Beauty“. Vor allem viele Millenials und die Generation Z möchten auf schädliche und fragliche Inhaltsstoffe in ihren Pflegeprodukten verzichten, sie legen Wert auf Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Unnötige Dufstoffe, chemische Konservierungsstoffe und unnatürliche Farbstoffe adé – Clean Beauty erfüllt den Wunsch nach „reiner“ Kosmetik. 

Sanfte Reinigung von Kopf bis Fuß

Auf der Suche nach „cleanen“ Methoden und Produkten denken viele zunächst an ihre Haar- und Gesichtspflege. Doch auch an die besonders empfindlichen Körperregionen solltest du denken – wo sonst ist die Haut so dünn und kann nur schlecht von äußeren Einflüssen geschützt werden wie im Intimbereich? Spezielle Waschlotionen, Seife oder Duschgels brauchst du hier nicht. Ganz im Gegenteil: Oft ist es ein Überreinigen der intimen Körperregionen, das zu Problemen führt, wie auch Hautärzte immer wieder bestätigen. Der Tipp von Dr. Christoph Liebich, Hautarzt in München, lautet daher: „Ich rate von allem, was den empfindlichen Bereich reizen könnte, ab. Wasser reicht aus, um die empfindliche Haut zu reinigen und den pH-Wert wiederherzustellen.“ Beruhigend so eine Information von einem Arzt zu hören. 

Dr. Christoph Liebich, Hautarzt München.

Hautarzt Dr. Christoph Liebich empfiehlt für die Intimreinigung nur Wasser zu verwenden. 

Sanfte Reinigung mit Wasser bietet das Geberit AquaClean Mera.

Das Dusch-WC Geberit AquaClean Mera bietet Clean Beauty für den Intimbereich – Reinigung mit Wasser für ein wohltuendes Frischegefühl.

Intimreinigung im Clean Beauty-Stil

Leider ist das noch nicht jedem bewusst. Das zeigt auch das Ergebnis unserer aktuellen, repräsentativen Forsa-Umfrage zur Reinigung nach dem Toilettengang unter 1.014 Männern und Frauen: Nur 12 % der Befragten setzen auf die sanfte Pflege mit dem Reinsten, das die Natur zu bieten hat: auf Wasser. Am beliebtesten ist noch immer das herkömmliche Toilettenpapier (89 %), es folgen feuchtes Toilettenpapier, Seife oder spezielle Intimwaschlotionen (45 %).

Dabei ist es eigentlich ja ganz einfach – für eine wirklich cleane Reinigung brauchst du nur Wasser. Besonders komfortabel bietet das natürlich ein Dusch-WC, zum Beispiel das Geberit  AquaClean Mera von Geberit. Es reinigt den Po nach jedem Toilettengang sanft mit Wasser, föhnt ihn trocken und sorgt so für ein wohltuendes Frischegefühl. Mein persöhnliches Highlight dabei ist ganz klar, dass die Wassertemperatur und die Stärke und Position des Duschstrahls ganz individuell angepasst werden kann. Kein Toilettenpapier, keine Lotionen, keine Chemie: Clean Beauty bringt uns zurück zur Natur und der reinigenden Wirkung von Wasser – das ist nicht nur gesund und nachhaltig, es fühlt sich auch super an.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

So wirst auch du zum Bessermüsser!
mehr lesen

Bidet oder Dusch-WC?
mehr lesen
 

Vom Tabu zum Oohh!
mehr lesen

Oohh, Entspannung!
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!