Elegantes Bad mit Badewanne und Elementen in Rotgold.

Bad & Design

Edle Glanzpunkte mit Wow-Effekt

Stylisch elegant: Die Designtrends Rotgold und Messing lassen das Bad bis ins letzte Detail in neuem Look erstrahlen.

Metalltöne sorgen für optische Highlights im Bad

„Geschmack ist die Kunst, sich auf Kleinigkeiten zu verstehen“, befand der große französische Denker Jean-Jacques Rousseau. Stimmt, daher spricht man auch von einer geschmackvollen Wohnungseinrichtung, wenn die Details ein harmonisches Ganzes schaffen. Zugleich sind es die Details, die Räumen eine besondere Identität verleihen und in denen sich die Persönlichkeit widerspiegelt.

Elegante Eyecatcher in trendigen Metalltönen

Details in den angesagten warmen Metalltönen Rotgold und Messing gelten als Ausdruck von Stilgefühl und Eleganz und passen zu vielen Einrichtungsstilen. Auch im Bad machen sich die beiden Töne gut, dabei gilt aber wie so oft: Weniger ist mehr. Mit einzelnen, dezent gesetzten Glanzpunkten erreichst du eine größere Wirkung als mit übertriebener Opulenz. Besondere Aufmerksamkeit solltest du daher überraschenden Details schenken. Neben dem Spiegel in Messing oder Rotgold finden sich dann im Bad zum Beispiel ein Zahnputzbecher in demselben Ton, nebst einem Seifenspender mit metallfarbenen Elementen und einer kleinen Vase in einer dieser Farben.

 

Betätigungsplatte Geberit Sigma21 aus Schiefer mit rotgoldener Umrandung

Wie edel: Die rotgoldene Umrandung der Tasten bildet einen schönen Kontrast zum grauen Schiefer.

Ein wahres Schmückstück

Ein besonderes Highlight im Bad setzt du zudem mit unseren neuen Betätigungsplatten mit Umrandungen in Messing oder Rodgold: Da die Betätigungsplatte bei jedem Toilettengang im direkten Blickfeld liegt, werden die glänzenden Dateils bewusst wahrgenommen und schaffen so wirkungsvolle Kontraste. Darüber hinaus bringen die Farbtöne Eleganz und Wärme ins Bad. Zwei Varianten gibt es: Die anmutige Betätigungsplatte Geberit Sigma21, bei der sich lediglich die Umrandung der Tasten optisch abhebt. Oder die Sigma50, die mit ihrer schlanken Form und ihrem Diamantschliff an den Kanten für ein edles Ambiente sorgt.

Vielseitig kombinierbar

Besonders gut zur Geltung kommen die trendigen Metalltöne im Zusammenspiel mit den angesagten Oberflächen Beton, Holz oder Schiefer. So sorgen die Betätigungsplatten für neue Kombinationsmöglichkeiten bei der Badgestaltung. Zugleich erfüllen sie den Wunsch nach Individualisierung, da sie die perfekte, stimmige Ergänzung für so gut wie jeden Einrichtungsstil bieten. Die neuen Farbakzente schaffen mehr Wohnlichkeit im Bad – eine der wichtigsten Anforderungen, die ein Bad mittlerweile erfüllen muss.

Und – welcher Farbton darf es für dich sein: Rotgold oder Messing?

© Titelbild: Philipp Shuruev/Shutterstock

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Pantone goes Classic Blue
mehr lesen

Dicke Luft im Bad war gestern
mehr lesen
 

Wasser als verbindendes Element
mehr lesen

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!