Bad mit Geberit iCon mit Pflanzen, Teppich und Naturmaterialien.

Service & Ratgeber

7 Trends fürs neue Bad

Stimmungsvoller Rückzugsort. Das Bad wird wohnlich!

Wie gefallen dir stilvolle Möbel oder Tapeten im Bad? Immer mehr Menschen statten ihre Bäder genau damit aus und machen sie so zu einem Wohlfühlort mit Wohnqualität. Manche gehen sogar noch einen Schritt weiter. Um eine großzügige Raumwirkung zu erzielen lassen sie eine bodengleiche Dusche einbauen oder verbinden Schlafraum und Bad zu einem ineinander übergehenden Raum-Emseble. Sie nutzen ihr heimisches Spa für eine Auszeit vom Alltag. Seit wir so viel Zeit zu Hause verbringen, wurde das Bad auch für mich zum „best place to be“, wenn ich mal ausgiebig entspannen will.

Denkst du ebenfalls darüber nach, dein Bad neu zu gestalten und bist auf der Suche nach guten Ideen? Dann kann ich dir helfen. Hier sind die 7 angesagtesten Trends:

Trend 1: Möbel 

Möbel sorgen nun auch im Bad für jede Menge Wohnlichkeit und eine behagliche Atmosphäre. In ihnen steckt wesentlich mehr als Stauraum hinter verschlossenen Türen. Offene Regale, Vitrinenelemente oder Anrichten laden mit vielen Ablageflächen zur dekorativen Gestaltung des Raums ein. Sitzmöbel bringen darüber hinaus Komfort genau an die Stelle, wo er benötigt wird. Das reicht bis zu bequemen Lounge-Sesseln, in denen so mancher Büchernarr beim Schmökern die Zeit vergisst.  

 

Trend 2: Textilien 

Badtextilien haben einen immensen Anteil an unserem Wohlbefinden. Mit ihnen kommen wir direkt in Kontakt. Egal ob das Duschtuch uns warm umhüllt, der flauschige Badteppich die Füße streichelt oder wir uns in einen weichen Bademantel kuscheln – es lohnt sich, hochwertige Ware zu wählen. Denn Qualität tut in diesem Fall spürbar gut. Je nach Design und Farbwahl runden Badtextilien zudem die Ausstattung harmonisch ab oder setzen optische Akzente. Ebenso absolut im Trend: Vorhänge im Bad. Sie verleihen dem Raum eine gemütliche Atmosphäre - und schützen vor Blicken von außen. Dabei gilt generell: Immer auf genügend Belüftung des Bads achten, damit sich kein Schimmel auf den Textilien bildet.

Großes Bad mit Holz-Bank und Teppich

Es wird wohnlich: Sitzmöglichkeiten und ein toller Teppich laden zum Verweilen im eigenen Bad ein.

Mann sitzt auf Toilette vor einer Wand mit Palmen-Tapete

Ein Dschungel im eigenen Bad: Durch den Einsatz von Tapeten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Trend 3: Tapeten

Lust auf Barock oder florales Design, auf einen Blick in die Berge oder doch lieber abstrakte Muster? Tapeten sind die neuen Fliesen und diesen an Motiven und wohnlicher Wirkung weit überlegen. Wenn es um Einrichtungsstile geht, verwandeln sie Räume im Nu von mondän über Landhaus bis modern, je nach Wunsch. Bei den dekorativ bedruckten Bahnen sollte man Vlies- oder Vinyltapeten wählen. Sie halten der Feuchtigkeit, die in Bädern herrscht, ausreichend stand, solange sie nicht direktem Spritzwasser ausgesetzt sind.

Trend 4: Naturmaterialien

Naturmaterialien wie Holz, Schiefer oder Stein haben eine beruhigende Ausstrahlung und punkten durch Nachhaltigkeit. Insbesondere Holzoberflächen bestechen durch ihren natürlichen Charakter. Sie strahlen Wärme aus und machen sich nicht nur als Möbel wie bei unseren Badserien Gerberit iCon und Geberit Renova Plan, sondern auch als Bodenbelag gut. Naturstein wiederum besticht durch seine Maserung und wird für Waschbecken und Waschtischplatten verwendet. Für eine harmonischen Badgestaltung in Naturmaterialien bis in die Details kann auch der Bereich rund um das WC mit einbezogen werden. Eine Möglichkeit hierzu ist beispielsweise die Betätigungsplatte Geberit Sigma. Sie bietet in den Ausführungen Schiefer oder Holz passende Lösungen zum Trend.

 

Trend 5: Pflanzen

Parallel zum Trend der Naturmaterialien ist die Liebe zur Pflanze im Bad wieder erwacht. Wer lange Freude daran haben möchte sollte neben der Pflegeleichtigkeit auch den zukünftigen Standort berücksichtigen. Die Auswahl orientiert sich daran, ob das Bad eher dunkel und feucht ist, oder hell und luftig. Beispielsweise brauchen die Schusterpalme sowie einige Farnsorten relativ wenig Licht.

Ein Bad mit Geberit Renova Plan Badmöbeln mit Holzoberflächen und Pflanzen.

Zwei Trends kombiniert: Pflanzen und Holzoptik bringen eine natürliche Atmosphäre ins Bad – hier mit den Möbeln der Badserie Geberit Renova Plan.

Trend 6: Indirekte Beleuchtung

Zum Abtauchen schön – indirekte Beleuchtung sorgt für Spa-Stimmung im heimischen Bad. Die Lichteffektekommen auf dunklen Wänden besonders gut zur Geltung und empfangen die Nutzer mit einer angenehm freundlichen Helligkeit. Die sanften Strahlen tauchen rund um die hinterleuchteten Objekte wie Spiegelschränke wie aus dem Nichts hervor, reflektieren an Wänden und Böden und zaubern so eine traumhafte Lichtatmosphäre.

Trend 7: Farbe

Darf’s ein bisschen mehr sein? Angesichts der Farbpalette, aus der wir schöpfen können, drängt sich diese Frage auf. Doch ganz gleich, ob wir uns für naturnahe oder gedeckte Farbwelten entscheiden, ob wir die Badausstattung Ton in Ton aufeinander abstimmen oder mutige Kontraste wagen, ob wir das Schrille lieben, dem Farbtrend Schwarz folgen oder uns für eine aussagestarke und elegante Farbvariante entscheiden – Hauptsache wir bekennen Farbe: für ein Bad mit persönlicher Note und nach unserem Geschmack.

 

© Titelbild: stock.adobe.com/lulu

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Fugenlos und samtweich: Beton
mehr lesen
 

Von wegen kalter Stein
mehr lesen

Tipps zur Bad-Renovierung
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!