Modernes Bad unter Dachschräge mit Dusch-WC Geberit AquaClean Mera und Sanitärmodul Geberit Monolith.

Service & Ratgeber

Ein Bad mit Dachschrägen? Kein Problem.

Ein Bad direkt unterm Dach hat so seine Tücken und kann im ersten Moment als große Herausforderung bei der Einrichtung gesehen werden. Mit ein paar cleveren Tricks kannst du die Dachschrägen geschickt als Stilelement einbauen, und der Raum bekommt ein ganz besonderes Flair. Die folgenden Tipps zeigen dir, wie das gelingt und was du bei der Planung beachten musst.

Damit das Bad mit Dachschrägen zu einem wahren Wohlfühlort wird, ist eine gute Planung die beste Voraussetzung. So stellst du sicher, dass deine Einrichtungsideen auch umsetzbar sind. Wichtige Fragen, die du dir vorab stellen solltest, sind:

  • Welche unterschiedlichen Raumhöhen hat das Bad?
  • Kann ich alles in diesem Raum unterbringen?
  • Welche Bereiche möchte ich besonders in Szene setzen?

 

Bring Farbe ins Bad.

Ein Bad mit Dachschrägen tendiert dazu, kleiner zu wirken, als es eigentlich ist. Mit den richtigen Farben an Wand und Decke ist es aber ein leichtes, den Raum optisch größer erscheinen zu lassen. Gerade dunkle Farben wirken verkleinernd und lassen vor allem die Raumhöhe niedriger wirken. Deshalb solltest du mit hellen Farben arbeiten. Mein Tipp: in sehr kleinen, verwinkelten Bädern lieber weniger Kontraste einarbeiten, da die Ecken und Kanten sonst noch deutlicher zu sehen sind und dir ein Gefühl von Enge geben. Außerdem sollten die Schrägen in einem etwas helleren Farbton als die Wände gestrichen werden – das Bad wirkt automatisch größer. Ist das Bad groß genug, können dunklere Farben für eine wohlige Atmosphäre sorgen.

Das Dusch-WC Geberit AquaClean Sela ist gleichzeitig WC und Bidet.

Das Dusch-WC Geberit AquaClean Sela ist gleichzeitig WC und Bidet. Es spart Platz und verwandelt das Bad in eine Wellnessoase.

Ein Bad mit ONE Waschplatz und ONE Spiegelschrank, in den das innovative Lichtkonzept Geberit ComfortLight integriert ist

Eine schöne Raumatmosphäre bekommt man, indem man das Bad mit Licht gekonnt in Szene setzt.

Bäder mit Dachschrägen mit Licht in Szene setzen.

Habt ihr euer Bad bereits gestrichen und eingerichtet, kann man durch das richtige Licht enorm viel erreichen. Es ist ein Gestaltungselement, das einen großen Einfluss auf die Raumatmosphäre hat. Gerade in Bädern mit Dachschrägen lohnt es sich, ein ausgeklügeltes Lichtkonzept umzusetzen. Mit dem Geberit ComfortLight erhältst du nicht nur ein blendfreies Spiegelbild, das indirekte Deckenlicht beleuchtet zudem den ganzen Raum und lässt ihn ebenfalls größer wirken. Und mit zusätzlichen Lichtquellen kannst du diesen Effekt sogar noch verstärken: Spots, die Nischen und Dachschrägen beleuchten, verringern den Schattenwurf im Bad und es wirkt optisch deutlich geräumiger.

Nischen und Ecken möchten genutzt werden.

Klare Strukturen sind das A und O. Indem du die Ecken und Nischen der Dachschrägen gekonnt integrierst, kannst du diese kreativ als Stauraum nutzen. Platzsparende Badelemente sorgen dafür, dass Dachschrägen überhaupt kein Problem mehr sind. Den begrenzten Raum im Bad solltest du daher ideal nutzen. Eine gute Möglichkeit ist der Geberit ONE Spiegelschrank, der auch als Unterputzvariante eingebaut werden kann. Das ist besonders praktisch, da er in der Wand verschwindet, dadurch weniger in den Raum hineinragt und du zusätzlichen Stauraum hinter dem Spiegel hast.

Der Geberit ONE Spiegelschrank passt besonders gut zum ONE Waschtisch und Unterschrank.

Der Geberit ONE Spiegelschrank verschwindet nahezu in der Wand. Trotz Stauraum ragt er weniger in den Raum, und das Bad wirkt größer.

Eine bodenebene Dusche umgesetzt mit dem Geberit Wandablauf und einer integrierten Wandnische

Eine bodenebene Dusche lässt das Bad luftig wirken, da sie auf einer Ebene mit dem Badboden liegt und ohne Stufe auskommt. Dank Wandnische lassen sich Shampoo etc. platzsparend verstauen.

Wellness unterm Dach.

Damit das Bad mit Dachschrägen mit den richtigen Sanitärprodukten ausgestattet wird, solltest du auch hier auf platzsparende Elemente setzen. Ich empfehle dir eine bodenebene Dusche. Ohne Duschwanne wirkt der Raum größer. Zusätzlich kannst du eine faltbare Tür, die bei Nichtnutzung der Dusche eingeklappt wird, integrieren. So entsteht mehr Freiraum, da sich keine fest eingebaute Duschwand im Raum befindet. Eine weitere Option ist eine in die Wand integrierte Nische für Shampoo und Duschgel, um den Raum noch effizienter zu nutzen. Mein letzter Tipp: Setz auf ein multifunktionales Produkt wie beispielsweise ein Geberit AquaClean Dusch-WC. Da ein Dusch-WC eine Kombination aus WC und Bidet ist, sparst du dir den Platz für ein zusätzliches Bidet. Dusch-WCs, wie das Geberit AquaClean Sela, überzeugen außerdem durch viele weitere praktische Funktionen: Dank der sanften Po-Reinigung mit Wasser sparst du Toilettenpapier und fühlst dich nach jeder Benutzung sauber und erfrischt.

 

Ich hoffe, meine Tipps helfen dir bei der Gestaltung deines Bads mit Dachschrägen weiter. Jetzt steht deinem persönlichen Wellnesstempel unterm Dach nichts mehr im Wege.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Das beste Dusch-WC der Welt?
mehr lesen

How to Feng-Shui im Bad
mehr lesen
 

Komfort und Hygiene, die du dir leisten kannst
mehr lesen

Endlich Ordnung im Bad
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!