Frau in modernem Badezimmer vor Geberit Lichtspiegelschrank mit ComfortLight

Service & Ratgeber

Immer ideales Licht im Bad

Du planst dein Bad und bist dir noch unschlüssig, welche Lichtquellen du einsetzt? Am besten ist ein angenehmes, natürliches sowie funktionales Licht, das zum Wohlfühlambiente im eigenen Badezimmer beiträgt. Aber je nach Situation und Tageszeit wechseln die Anforderungen. Die Lösung könnte das neue clevere Lichtkonzept ComfortLight für unseren Spiegelschrank Geberit ONE sein.

Mit ihm lassen sich Lichtfarbe und Helligkeit stufenlos regulieren und dimmen – von kühl-hell bis hin zu dunkel-warm. Dabei kannst du eine von vier programmierten Lichtstimmungen auswählen, je nach Tageszeit, Stimmung oder Anforderung. Wann du welches Licht nutzt? Das sage ich dir jetzt.

Ein guter Morgen macht den Tag

Der Clou: Das Geberit ComfortLight verfügt über vier in den Geberit ONE Spiegelschrank integrierte Lichtquellen – ein Deckenlicht bzw. indirektes Raumlicht, ein Spiegellicht, ein Nischenlicht und ein Waschtischlicht. Die vier Lichtquellen sorgen dafür, dass nicht nur dein Spiegelbild, sondern auch der Waschplatz und dein gesamtes Bad optimal ausgeleuchtet werden.

Die Basis dafür ist ein Lichtkonzept, das die verschiedenen Farbtemperaturen automatisch an die Helligkeit koppelt und dir so eine einfache Bedienung ermöglicht. Am Morgen hilft dir das hell-freundliche Standardlicht dabei, fit in den Tag zu starten. Es entspricht normalem Tagesicht. Das Arbeitslicht ist eher kühl und dazu auch noch blend- und schattenfrei. Du stellst es dann ein, wenn du mal genauer hinsehen musst, beispielsweise beim Augenbrauenzupfen oder Reinigen des Bades.

Modernes Badezimmer mit Geberit ONE Spiegelschrank.

Zu jeder Tageszeit das passende Licht – das Geberit ComfortLight macht’s möglich.

Die vier Lichtstimmungen des smarten Geberit ComfortLight.

Das smarte Geberit ComfortLight kann in vier Lichtstimmungen programmiert werden.

Zum Relaxen und Runterkommen

Am Abend möchtest du gerne entspannt in die Badewanne liegen und deinen Tag Revue passieren lassen? Dann ist das Kerzenlicht-Ambiente perfekt geeignet – eine warme, gedämpfte Beleuchtung. Entscheidest du dich währenddessen dafür ein Buch zu lesen, dann dimmst du das Licht einfach etwas heller – das geht auch mit dem Smartphone.

Auch für nachts haben wir eine passende Einstellung: Das Orientierungslicht bietet eine sanfte, warme Beleuchtung, blendet nicht und schickt dich nach dem Toilettengang wieder schnell ins Land der Träume.

Drei Wege zum perfekten Licht

Um das Licht genauso zu programmieren, wie du es benötigst, hast du verschiedene Optionen: Du kannst entweder den Sensor direkt am Spiegelschrank betätigen. Der Vorteil: Es kann stufenlos per Touch eingestellt werden. Alternativ nutzt du klassisch den Lichtschalter. Als dritte Möglichkeit steht eine App, die Geberit Home App, zur Verfügung. Damit lässt sich das Licht automatisch und digital steuern, zudem kannst du die Beleuchtungsstärke und Farbtemperatur einstellen sowie dimmen. Du kannst sogar Zeitfenster definieren, wann welcher Modus angeht. – So hast du mit ComfortLight immer ideales Licht im Bad.

Mann mit Handy im Badezimmer vor Geberit ONE Lichtspiegelschrank

Das Licht lässt sich per App, am Lichtschalter oder mittels Sensor am Schrank einstellen.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Gutes Licht im Badezimmer
mehr lesen

Licht für alle Lebenslagen
mehr lesen
 

Spieglein, Spieglein
mehr lesen

Plane heute dein Bad von morgen
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!