Junges Pärchen in modernem Bad mit Geberit ONE Spiegelschrank

Bad & Design

Gutes Licht im Badezimmer

Licht macht glücklich und steigert das allgemeine Wohlbefinden – das wissen wir alle. Das gilt auch für das Badezimmer: Die richtige Beleuchtung hilft uns, morgens schneller fit zu werden und sorgt abends für bessere Entspannung. Doch wie kreierst du diese Wohlfühlatmosphäre in deinem Bad am besten? Anlässlich des Internationalen Tag des Lichts am 16. Mai kommen hier meine Tipps für eine gute Badezimmerbeleuchtung.

1. Grundlicht für Sicherheit und Orientierung

Die Grundbeleuchtung ist die wichtigste Lichtquelle im Bad. Sie sorgt auch für Sicherheit und Orientierung. Im Badezimmer eignen sich dafür am besten Deckenleuchten und -spots oder Pendelleuchten. Clever: Kombinierst du mehrere Lichtquellen miteinander, schafft das eine besonders angenehme Atmosphäre. Übrigens: Im Feuchtraum Bad empfiehlt sich eine Lichtstärke von 300 Lux. Du solltest außerdem immer darauf achten, dass sich das Leuchtmittel für Feuchträume eignet – im Zweifel am besten einen Fachmann zu Rate ziehen. 

Modernes Bad Geberit Badausstattung und Deckenleuchte.

Ob Decken-, Pendel- oder Wandleuchte: Beim Licht kommt es auf den perfekten Mix im Bad an.

Geberit ONE Spiegelschrank mit ComfortLight.

Licht für jede Stimmung und jedes Bedürfnis: der Geberit ONE Spiegelschrank. 

2. Immer die richtige Lichtstimmung  

Nicht nur unterschiedliche Vorlieben oder Tageszeiten, auch unterschiedliche Badsituationen erfordern unterschiedliche Lichtstimmungen. Ein Beispiel: Wenn du in der Badewanne entspannen möchtest, ist warmes Licht ideal. Willst du dagegen beim Baden lesen, benötigst du eine hellere Ausleuchtung. Eine Lichtsteuerung im Badezimmer einzuplanen, lohnt sich daher: Sie ermöglicht es dir, Lichtintensivität und -farbe zu regeln. Je nach Stimmung und Anforderung kannst du so das perfekte Ambiente schaffen. Das geht ganz einfach via Knopfdruck oder Smartphone-Steuerung – etwa mit dem innovativen Geberit ComfortLight. So sorgst du immer für das richtige Licht in jeder Situation.

3. Spiegelschrank für optimales Licht am Waschplatz

Das gilt auch für den Waschplatz. Hier ist eine blendfreie Spiegelbeleuchtung, die Gesicht und Körper ohne Schattenwurf optimal ausleuchtet, unverzichtbar. Noch besser geht es mit dem Geberit ONE Spiegelschrank: Er deckt die unterschiedlichen Ansprüche in jeder Badsituation perfekt ab und sorgt immer die richtige Lichtstimmung. Dank des bereits genannten integrierten ComfortLights kann das Licht komplett auf deine Bedürfnisse angepasst werden. Es lässt sich via App programmieren oder manuell steuern – sei es zur Alltagsnutzung des Bads, zum Schminken oder Rasieren, zur Entspannung oder zur Orientierung in der Nacht. 

Geberit AquaClean Mera Dusch-WC mit integriertem Orientierungslicht.

Das Orientierungslicht Geberit AquaClean Dusch-WC sorgt dafür, dass du nach dem nächtlichen Toilettengang schnell wieder einschlafen kannst. 

4. Das Orientierungslicht hilft in der Nacht

Das Orientierungslicht ist ein stimmungsvolles, gedimmtes Akzentlicht, das dir – der Name verrät es bereits – nachts im Bad die Orientierung ermöglicht. Diese komfortable Art des Lichts gibt es nicht nur am Waschtisch, sondern auch zum Beispiel auch am Dusch-WC Geberit AquaClean Mera. Dort aktiviert sich das nächtliche Orientierungslicht automatisch. Wer nachts doch noch mal auf die Toilette muss, freut sich über die indirekte und sanfte Beleuchtung: So schläfst du schnell wieder ein

Monolith Plus mit LED-Beleuchtung.

Mit einer indirekten Beleuchtung sorgst du mehr für mehr Flair im Bad. Integrierte Lichtelemente wie hier beim Geberit Monolith Plus schaffen dabei besondere Highlights.  

5. Akzentlicht für mehr individuelles Flair

Individuelles Flair erhält dein Badezimmer mit der sogenannten Akzentbeleuchtung. So kannst du Lichtspots in Wandnischen und Regalen nutzen, um deine Badeinrichtung oder einzelne Accessoires in Szene zu setzen. Für einen stimmungsvollen Effekt im Bad sorgt auch eine LED-Leiste, die etwa in den Waschtischunterschrank integriert ist. Beim Sanitärmodul Monolith Plus sind sogar sieben Farben wählbar. So tauchst du dein Bad je nach Lust und Laune Tag und Nacht in ein dezentes Licht.  

Dieser Beitrag erschien erstmals 2018 und wurde nun aktualisiert.  

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Oh, là là: Helle Farbtöne fürs Bad
mehr lesen
 

Nachhaltige Ausstattung für das Bad
mehr lesen

Das Bad der Zukunft
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!