Edles und schlichtes Baddesign mit Geberit

Bad & Design

Ab in die Wand: mehr Platz mit Style

Jeder Mensch hat eigene Anforderungen an die Ästhetik im Bad. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du innovative Möglichkeiten der Installation nutzt, um deine individuellen Vorstellungen zu verwirklichen. Das Zauberwort heißt Vorwand. Das ist eine Wand, die vor die eigentliche Zimmerwand gebaut wird. Sie verbirgt viel Technik, bietet dir aber darüber hinaus auch vielfältige Möglichkeiten, dein Bad individuell zu gestalten und den Raum optimal zu nutzen. Ich zeige dir, wie das geht.

Ob minimalistisch oder opulent – Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Das gilt für alles, auch für dein Bad. Besonders flexibel kannst du deine eigenen ästhetischen Vorstellungen verwirklichen, wenn du die Möglichkeiten der Badezimmervorwand nutzt. Die macht dein Bad nicht nur schön, sondern auch besonders alltagstauglich.

Gestaltungsfreiheit selbst in kleinen Bädern

Vorwand-Installationssysteme von Geberit bieten enorm viel Planungsfreiheit. Raum- oder teilhohe Wand-Elemente zaubern im Handumdrehen Ablagemöglichkeiten, Raumteiler oder Trennwände in dein Bad. Waschtisch, WC und Wanne kannst du nahezu frei im Raum platzieren. Auf diese Weise wirkt dein Bad größer, selbst bei kleinen Grundrissen holst du alles aus der verfügbaren Fläche.

Wer nutzt dein Bad, und wie viel Stauraum brauchst du?

Wenn die Sanitäranlagen vor der Wand und die Technik dahinter perfekt harmonieren, wie mit der Badserie Geberit ONE, hast du einfach mehr Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel dein Badezimmer konsequent minimalistisch gestalten. Gleichzeitig brauchst du aber vielleicht auch viel Platz für die Sachen deiner ganzen Familie, der Stauraum darf also nicht zu kurz kommen. Du kannst beides unter einen Hut bringen. Mit Hilfe der Vorwand kannst du den cleanen Eindruck alltagstauglich machen. Wie das geht? Hier ein paar Beispiele.

 

Schublade im Geberit ONE Waschtisch-Unterschrank mit viel Stauraum

Bei den Geberit ONE Waschtischen ist der Ablauf entweder in die Vorwand integriert oder mit einer platzsparenden Ablauftechnik ausgestattet. Dadurch entsteht mehr Stauraum im Unterschrank.

Geberit GIS Installationssystem als Badezimmervorwand

Notwendige Funktionskomponenten werden einfach hinter die Wand verlegt: Neben den Versorgungs- und Abwasserleitungen etwa auch der Spiegelschrank.

Reduziertes Design mit gleichzeitig viel Stauraum

Den beleuchteten Geberit ONE Spiegelschrank kannst du einfach in die Vorwand integrieren, die Türen schließen fast bündig mit der Wand ab. So wird der Stauraum des Spiegelschranks einfach in die Vorwand verlagert. Es entsteht viel Freiraum am Waschplatz, das Bad wirkt größer und deine Sachen finden im Spiegelschrank ihren Platz.

 

Gleichzeitig werden Sichtbares und Unsichtbares eins. Notwendige, aber meistens weniger attraktive Bestandteile liegen verdeckt hinter der Wand. Du siehst nur das, was auch ansehnlich ist. Der Siphon des Waschtisches zum Beispiel kannst komplett in die Vorwand verlegt werden. So kannst du zusätzlich zum Spiegelschrank auch die Schubladen des Waschtischunterschranks bis obenhin als Stauraum nutzen, der Siphonausschnitt gehört der Vergangenheit an.

 

Stylishes Bad von Geberit mit Waschtisch, Spiegelschrank und Badewanne

Der Geberit ONE Spiegelschrank ist fast bündig in die Vorwand eingelassen. So gewinnst du neben Stauraum im Unterschrank auch noch viel freie Fläche am Waschplatz.

Geberit ONE Waschtisch mit horizontalem Ablauf und eckiger Wandarmatur

Mit dem Badkonzept Geberit ONE bilden Sichtbares und Unsichtbares eine Einheit. Weniger attraktive Bestandteile wie der Waschtischsiphon liegen verdeckt hinter der Wand.

Weniger Zeit fürs Putzen, mehr fürs Wohlfühlen

Ganz nebenbei verschafft dir die Vorwand mehr Zeit fürs Wohlfühlen in deinem Bad, auch weil du weniger Zeit fürs Putzen brauchst. In Bädern sind vor allem schlecht zugängliche Ecken und Kanten oder die Beschläge zur Befestigung von Duschtrennwänden häufig schwer zu reinigen. Die Vorwand-Installation bietet auch hier Vorteile. Die Flächen von Duschtrennwänden kommen ohne sichtbare Befestigungen aus, du bekommst sie dadurch viel leichter sauber.

Besonders praktisch: Die in die Vorwand integrierte Ablagenischenbox für Shampoo und Duschgel. Sie schafft Stauraum und fügt sich gekonnt in das stylisch-minimalistische Design ein.
Das WC aus der Serie Geberit ONE hat ebenfalls keine sichtbaren Befestigungsschrauben. Auch hier verschwinden störende Elemente aus dem Blickfeld hinter die Wand. So ist im sichtbaren Bereich alles auf das Wesentliche reduziert.

 

Konzentriere dich auf das, was wirklich zählt

Du siehst, ein Design-Bad kannst auch du in deinem Zuhause umsetzen, wenn du die Möglichkeiten der Vorwand clever zu nutzen verstehst. Konzentriere dich auf das, was wirklich zählt. Setze darauf, dass all das hinter der Wand verschwinden darf, was du nicht sehen willst.

On top bekommst du dann auch noch mehr Komfort, ein größeres Raumgefühl und leichter zu reinigen ist dein Bad auch noch. Ich hoffe, diese Einblicke „hinter die Wand“ helfen dir dabei, deine ästhetischen Vorstellungen zu verwirklichen und dein Badezimmer ganz nach deinem Geschmack in deine persönliche Wellness-Oase zu verwandeln.

Geberit ONE Nischenablage in der Dusche

Vorwand-Installationssysteme lassen sich in der Dusche vielseitig nutzen, zum Beispiel für wandeingebaute Nischenablagen. Hier finden Shampoo und Duschgel ausreichend Platz.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Wie die richtige Badeinrichtung mehr Ruhe in deinen Alltag bringt
mehr lesen
 

Das Bad als Spiegel der Persönlichkeit
mehr lesen

Mit Badmöbeln zum perfekt eingerichteten Bad
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!