Dänisches Badkonzept „Serenity“ umgesetzt mit Geberit Produkten

Bad & Design

Mit der richtigen Badeinrichtung mehr Ruhe im Alltag

Das hast du bestimmt schon einmal erlebt: Nach einem Erlebnis, das die Sinne intensiv anspricht, fühlst du dich gelassener. Der alltägliche Stress rückt in den Hintergrund, und man kann das Hier und Jetzt genießen. Wie wäre es, wenn dein Bad genau diesen Effekt erzielen könnte?

Dieser Aufgabe hat sich das dänische Architekturbüro BJERG arkitekts A/S angenommen: Ihr Badkonzept „Serenity“, designt für den internationalen 6 x 6 Design Contest von Geberit, schafft so eine Oase der Ruhe im alltäglichen Treiben.

„Serenity“ – zu Deutsch „Ruhe“ oder „Gelassenheit“ – macht sich die Fülle der Sinneseindrücke, die die Natur bietet, zunutze: Das gelingt vor allem mit integrierten Lichteffekten und speziellen Werkstoffen unterschiedlicher Beschaffenheit wie Holz und Sichtbeton. So wird nicht nur der Sehsinn beansprucht, sondern auch der Tastsinn und der Geruchsinn. Gerade Holz ist dafür bekannt, einen natürlichen Eigengeruch sowie eine wohlige Haptik zu besitzen. Das Design bietet damit ein ansprechendes, ganzheitliches Erlebnis und sorgt für einen guten Start und Ausklang des Tages. Es überzeugte auch die Teilnehmer bei der Abstimmung und ging als Gesamtsieger hervor.

Mit allen Sinnen (wohl)fühlen  

Mit ein paar Tricks kannst auch du dein heimisches Bad in ein Paradies für die Sinne verwandeln. Bereits ein paar Holzelemente können hier einen großen Effekt erzielen: Setze auf Behältnisse aus Holz, wie einen Zahnputzbecher aus Bambus, oder eine hölzerne Dekoschale. Wer bereit ist, etwas mehr Aufwand zu betreiben oder sein Bad gerade ohnehin renoviert, kann Möbel aus Echtholz einbauen – beispielsweise ein Wandregal oder einen Waschtischunterschrank. In Verbindung mit einer weißen Waschtischkeramik entsteht hier ein spannender Kontrast – ein Fest für den Sehsinn.

Moodboard des dänischen Badkonzepts

Werkstoffe unterschiedlicher Beschaffenheit, wie Beton und Holz, machen das Moodboard aus.     

Durch verschiedene Texturen lässt sich zudem der Tastsinn stimulieren. Halte dich hier am besten an natürliche Produkte wie Baumwolle, die sich wohltuend auf der Haut anfühlen und diese nicht reizen oder irritieren. Auch die Füße solltest du nicht vergessen: Eine Bodenmatte aus einem warmen, angenehmen Material darf nicht fehlen. Probiere es doch zum Beispiel mal mit einer Korkmatte.     

Holzelement als Eyecatcher im Bad

Das Material Holz ist ein wahres Fest für die Sinne und zudem äußerst vielseitig einsetzbar.     

Der Geruchssinn sollte bei der Gestaltung deines Wohlfühlbads ebenfalls bedacht werden, denn: Gerüche beeinflussen unser Wohlbefinden enorm. Zudem rufen sie die stärksten und direktesten sowie emotionalsten Erinnerungen hervor. Mit einem dezenten Raumduft, der ein positives Gefühl in dir auslöst, bist du deinem Traumbad somit einen Schritt näher.

Sinnvoller Entwurf: „Serenity“ zum Gewinner gekürt

Umgesetzt wurde das Badkonzept „Serenity“ unter anderem mit Möbeln und Keramiken aus der Serie Geberit ONE. Das Designerteam entschied sich für die Unterputzvariante des ONE Spiegelschranks, der sich geschickt in die Wand integrieren lässt und so Platz nutzbar macht, der ansonsten verloren gegangen wäre. Der Waschplatz wurde mit einem ONE Aufsatzwaschtisch und passender Wandarmatur gestaltet. Die Kombination wirkt äußerst filigran und ist dank schmutzabweisender KeraTect Spezialglasur der Keramik und Wandmontur der Armatur extrem reinigungsfreundlich. Der schwebende Geberit ONE Unterschrank bietet reichlich Stauraum und fügt sich farblich harmonisch in das Badkonzept ein.

Was von außen aussieht wie ein gewöhnliches WC, versteckt in seinem Inneren viele Funktionen, die die Sinne anregen: Das Dusch-WC Geberit AquaClean Mera, das die Architekten von BJERG arkitekts A/S für ihr Konzept wählten, ermöglicht eine schonende sowie natürliche Reinigung des Intimbereichs mit reinem Wasser. Darüber hinaus punktet es mit einer Vielzahl an Funktionen wie einer Sitzheizung und einer integrierten Geruchsabsaugung, die für allzeit gute Luft im Bad sorgt. Weiterer Pluspunkt: Dank Geberit TurboFlush Spültechnologie wird die WC-Keramik gründlich und sehr leise ausgespült – für mehr Ruhe im Bad. Das zeitlos-elegante Design macht das Geberit AquaClean Mera zudem zu einem echten optischen Highlight.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Wasser für ein gutes Körpergefühl
mehr lesen

So holst du dir die Natur ins Bad
mehr lesen
 

How to Feng-Shui im Bad
mehr lesen

5 Tipps für Luxus im Bad
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!