Geberit ONE Waschplatz mit ONE Spiegel und ONE WC

Service & Ratgeber

Kleines Gäste-WC einrichten

Ein Gäste-WC ist eine äußerst praktische Angelegenheit, vor allem wenn sich mehrere Personen einen Haushalt teilen. Häufig fallen diese „Zweit-Toiletten“ aufgrund ihrer reinen Zweckmäßigkeit jedoch recht klein aus, und es besteht das Risiko, dass man sich bei ungünstiger Gestaltung schnell erdrückt fühlt. Mit den folgenden Tipps holst du das Maximum aus deinem Gäste-WC heraus.

Clevere Planung ist die halbe Miete

Wenn du deine Gästetoilette neu planst oder von Grund auf sanierst, kannst du bereits hier großen Einfluss auf die Raumwirkung nehmen.

Beispielsweise erscheint der Raum deutlich luftiger, wenn die Wände nur halbhoch gefliest sind und nicht etwa bis unter die Decke. Großformatige Fliesen lockern die Optik zusätzlich auf.

  • Eine Verlagerung von technischen Komponenten in die Vorwand, wo diese möglich ist, ist ebenfalls zu empfehlen, da das Bad dadurch aufgeräumter und somit auch größer wirkt. Ein Unterputz-Spülkasten, der in die Vorwand integriert wird, ist daher einem Aufputzspülkasten vorzuziehen.
  • Da zugestellte Bodenflächen einen Raum kleiner wirken lassen, solltest du auf hängende Möbel setzen. Geberit bietet hier zahlreiche Lösungen an, beispielsweise aus den Badserien ONE oder iCon.
  • Aus dem oben genannten Grund ist zudem ein wandhängendes WC wie das Geberit iCon WC Compact besser für einen kleinen Raum geeignet als ein bodenstehendes. Auch dank seiner verkürzten Ausladung von nur 49 cm passt das iCon WC Compact bestens in ein Gäste-WC. Es ist ab Juni 2022 erhältlich.
  • Auch im Bereich des Waschtischs kannst du durch eine durchdachte Planung Platz sparen: Eckwaschtische oder Handwaschbecken sind hier gute Optionen, doch es gibt zunehmend auch normale Waschtische mit geringerem Platzbedarf, die sich für kleine Räume eignen. Den neuen Waschtisch der Badserie Geberit ONE gibt es beispielsweise ab einer Breite von 60 cm. Damit passt er auch in Bäder und Toiletten mit kleinem Grundriss.

 

So wirkt das kleine Gäste-WC größer

Bei der Farbgestaltung deines Gäste-WCs ist vor allem zu beachten, dass helle Farben den Raum optisch vergrößern, während dunkle Farben ihn kleiner erscheinen lassen. Diesen Effekt kann man sich auch zunutze machen – beispielsweise bei schlauchförmigen Bädern, denen man mehr Breite verleihen möchte. Indem man die Stirnseite dunkel streicht oder fliest, wird der Raum „gestaucht“. So ergeben sich schönere Proportionen.

Der Spiegeltrick ist ebenfalls bestens geeignet, um kleine Räume größer wirken zu lassen, da er das Gesehene verdoppelt. Besonders große Spiegel erhellen den Raum zudem. Diese Wirkung kann man mit praktisch allen reflektierenden Flächen erzielen, beispielsweise mit verchromten Armaturen, glänzenden Fliesen oder einer schimmernden Tapete.

Apropos Helligkeit: Ausreichend Licht vergrößert den Raum ebenfalls optisch. Mit einer Deckenlampe kann man für eine gute Grundhelligkeit sorgen, mit beleuchteten Spiegeln lassen sich wichtige Bereiche gezielt beleuchten. Hierfür eignet sich der Spiegelschrank der Serie Geberit ONE bestens: Mit dem innovativen Lichtkonzept Geberit ComfortLight kannst du für jede Tageszeit und Situation den richtigen Beleuchtungsgrad einstellen – egal, ob du gerade besonders helles Licht oder lediglich ein schwaches Licht zur sicheren Orientierung in der Nacht benötigst.

Das Geberit iCon WC Compact mit verkürzter Ausladung

 In der Gästetoilette ist ein wandhängendes WC die richtige Wahl, da zugestellte Böden einen Raum kleiner wirken lassen.

 

Tipps für eine angenehme Atmosphäre im kleinen Gäste-WC

Aus einem kleinen Raum wie einer Gästetoilette platztechnisch das Maximum herauszuholen ist das eine, doch wie sorgt man darüber hinaus für eine gute Atmosphäre auf dem kleinen stillen Örtchen? Hier gebe ich dir einige Tipps mit, wie dir das mit wenigen Handgriffen gelingt:

Geberit ONE Waschplatz mit ONE Spiegelschrank und ComfortLight

Das innovative Lichtkonzept Geberit ComfortLight rückt jede Tageszeit und Situation ins rechte Licht.

  • Da in einem kleinen Gäste-WC wie bereits erwähnt eher helle und zurückhaltende Farben überwiegen sollten, sind clever eingesetzte Farbakzente das A und O, um dem Raum das gewisse Etwas zu verleihen. Das geht zum Beispiel mit bunten Handtüchern oder einem flauschigen Badteppich.
  • In puncto Dekoration und Accessoires gilt in beengten Räumen definitiv der Leitspruch „weniger ist mehr“. Verwende Dekoartikel äußerst sparsam und setze lieber auf wenige Eyecatcher, wie beispielsweise ein stimmungsvolles Bild, eine Kerze oder eine kleine Dekofigur.
  • Auch Pflanzen und Blumen sind gut als Dekoration geeignet und machen das Gäste-WC wohnlicher. Beschränke dich aber auch hier auf wenige Pflanzen.

 

Ich hoffe, die Tipps und Ratschläge haben dich bei der Planung deines Gäste-WCs weitergebracht. Du hast nun eine recht konkrete Vorstellung, wie du den Raum gestalten möchtest? Dann probiere doch den Geberit 3D-Badplaner aus. Er hilft dir, in nur wenigen Schritten ein maßstabsgetreues 3D-Modell deines Bads anzufertigen. Für die weitere Planung wünsche ich dir viel Freude und viel Erfolg!

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Wohin mit dem WC?
mehr lesen

Vom Grundbedürfnis zum Wow-Erlebnis
mehr lesen
 

Evolution im Badezimmer
mehr lesen

Ein schönes Familienbad in Stuttgart
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!