Zu Gast

Urban Jungle im Badezimmer

Influencerin Nadine gibt Tipps für die richtigen Pflanzen im Bad.

Hallo zusammen,

mein Name ist Nadine und ich bin eine #crazyplantlady. Ich liebe Pflanzen und berichte auf meinem Social Media Kanal @shoppinator unter anderem darüber, aber auch über viele Interior- und Lifestyle-Themen.

Heute teile ich meine Tipps für ein grünes Badezimmer mit euch. Seid gespannt.

 

Influencerin Nadine gibt Tipps zu Pflanzen im Bad.

Welche Pflanzen eignen sich für das Bad? Influencerin Nadine gibt Tipps!

Als wir im vergangenen Jahr umgezogen sind, bereitete mir unser Badezimmer im ersten Moment etwas Kopfzerbrechen. Der Raum im hinteren Teil unserer Wohnung mit nur wenig Tageslicht war kühl und wenig einladend. Für mich persönlich ist das Bad aber sehr wichtig, da ich hier gerne Zeit verbringe und regelmäßig auch mein kleines Wellness-Programm zelebriere. Also war schnell klar: Wir brauchen Deko und Grünpflanzen.

Der Rest der Wohnung war bereits „begrünt“, also fing ich an zu recherchieren, welche Pflanzen sich im Badezimmer wohlfühlen. Die Möglichkeiten sind beschränkt, da nicht jede Zimmerpflanze mit dem feuchten Klima und wenig Licht auskommt - Bedingungen, die in vielen Bädern herrschen. Ich habe aber zwei Pflanzenarten gefunden, die bei uns im Badezimmer seit mittlerweile einem Jahr herrlich gedeihen und diese beiden möchte ich euch heute vorstellen:

Die Glücksfeder in einem Bad.

Immergrün und pflegeleicht: Die Glücksfeder ist eine beliebte Pflanze für das Bad.

1. Die Glücksfeder 

Die Glücksfeder, auch Zamioculcas genannt, ist wirklich die ideale Pflanze für das Badezimmer für alle, die eigentlich keinen grünen Daumen haben. Sie braucht sehr wenig Wasser, wenig Licht und wenig Aufmerksamkeit. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein, funktioniert aber. Dabei ist sie immergrün und wirklich schön anzusehen. Mittlerweile konnte ich von der großen Pflanze mehrere Ableger ziehen, die nach dem Abschneiden einfach in neue Erde gesetzt werden. Was wichtig ist: Der Topf darf nicht zu groß sein, dann wächst die Glücksfeder am besten. Wenn ihr bisher weniger Glück mit Pflanzen hattet, solltet ihr euch unbedingt eine Glücksfeder zulegen.

2. Die Efeutute

Die zweite Pflanzenart, die ihr in unserem Bad findet, ist die Efeutute. Es gibt sie in verschiedenen Grüntönen, mit Muster oder ohne und sie ist genau so einfach zu pflegen wie die Glücksfeder. Bei uns wächst sie schnell als Hängepflanze (kann aber auch als Kletterpflanze eingesetzt werden) und auch hier konnte ich mittlerweile schon einige Ableger ziehen und neu einpflanzen. Was ich nicht wusste: Je dunkler die Efeutute steht, desto weniger Marmorierung ist auf ihren Blättern zu finden. Ansonsten braucht auch sie wenig Wasser, keine besondere Pflege und kommt mit einem leicht feuchten Klima, wie es im Bad herrscht, gut zurecht. Ihr könnt sie besonders schön von Schränken herunterhängen lassen und eurem Badezimmer so ein echtes Jungle-Feeling geben.

Die Efeutute in einem Bad.

Sie bringt echtes Jungle-Feeling in dein Bad: Die Efeutute gibt es als Hänge- oder als Kletterpflanze.

Getrocknetes Pampasgras als Dekoration im Bad.

Kein Licht? Kein Problem! Trockenblumen können Grünpflanzen im Bad toll ergänzen oder ersetzen. 

3. Trockenblumen

Eine dritte Alternative ist für alle interessant, die kein Fenster im Bad haben - Trockenblumen. Wir haben Trockenblumen zusätzlich zu den Grünpflanzen dekoriert und es gibt dem Badezimmer einen tollen, wohnlichen Touch. Wenn ihr grüne Akzente setzen möchtet, kann ich euch getrockneten Eukalyptus empfehlen, der ganz nebenbei noch einen tollen, dezenten Wellness-Duft abgibt. Ansonsten eignen sich Pampasgras und getrockneter Ruscus, die ihr ganz einfach in einer Vase dekorieren könnt. Unsere Trockenblumen stehen bereits seit einem Jahr im Bad und sehen noch genauso aus wie vorher – wichtig ist nur, dass es in dem Raum nicht zu feucht ist.

Ich hoffe, dass meine Tipps euch helfen, auch euer Badezimmer etwas zu verschönern. Kennt ihr noch andere Pflanzen, die sich super für das Bad eigenen? Schreibt es gerne in die Kommentare!

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

7 Trends fürs neue Bad
mehr lesen

Mach es zu deinem Bad
mehr lesen
 

Andere Länder, andere Sitten
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!