Ein modern eingerichtetes Bad.

Bad & Design

5 Tipps für ein schöneres Mietbad

Deine Mietwohnung ist leider mit keinem Traum-Badezimmer ausgestattet? Keine Sorge, auf deine persönliche Wellness-Oase musst du darum nicht verzichten. Ich gebe dir fünf Tipps, wie du dein Mietbad ganz einfach verschönern kannst.

Klein, alt, unmodern: Die Bäder in Mietwohnungen sind leider oft kein Luxus. Ich finde: Auch ein Mietbad hat ein Upgrade verdient! Denn: Es ist dein Bad und sollte darum dein persönlicher Wohlfühlort sein. Heute teile ich meine 5 Tipps, mit denen du dein Mietbad ganz einfach verschönern kannst:  

Bad mit Dusch-WC Tuma Geberit und Betätigungsplatte Sigma.

Betätigungsplatten, Armaturen und die WC-Brille kannst du leicht tauschen. Oder wie wäre es mit einem Dusch-WC?

Tipp 1: Austauschen, was geht!

Unansehnliche Armaturen, die alte WC-Brille des Vormieters oder eine vergilbte Betätigungsplatte: Glücklicherweise lassen sich Wasserhähne, WC-Sitze & Co. relativ unkompliziert austauschen. Und wenn du schon mal dabei bist, wäre das doch die Gelegenheit, es dir so richtig schön zu machen.

Die Geberit Betätigungsplatte Sigma50 ist in vielen modernen Varianten verfügbar, beispielweise in Holz- oder in Betonoptik oder mit edlen Messingelementen. Eine tolle Möglichkeit, ein echtes Highlight zu setzen. Oder magst du es eher puristisch? Dann ist die flächenbündige Betätigungsplatte Sigma60 genau die richtige Wahl.

Aber du kannst auch größer denken und die Gelegenheit nutzen, um dir den Traum vom Dusch-WC zu erfüllen! Wie das? Ganz einfach: Es muss nicht immer ein kompletter Umbau sein. Gerade in einer Mietwohnung bietet sich der Geberit WC-Aufsatz Tuma zum Nachrüsten ideal an. Der Aufsatz verfügt über alle wichtigen Dusch-WC-Funktionen. Übrigens: Wenn du dich jetzt für ein Geberit AquaClean entscheidest, gibt es für kurze Zeit eine attraktive Prämie. Mehr zur Aktion findest du hier.

 

 

Tipp 2: Umgib dich mit deiner Lieblingsfarbe!

Dein Bad ist trist und grau? Dann kann deine Lieblingsfarbe wahre Wunder wirken. Wie wäre es mit der aktuellen Trendfarbe Illuminating  – dieses strahlende Gelb verwandelt dein Bad schnell in einen sonnigen Ort.  Die passenden Accessoires dürfen im Badezimmer nicht fehlen: Von A wie Abfalleimer bis Z wie Zahnputzbecher gibt es so ziemlich jeden Nutzgegenstand in deiner Lieblingsfarbe. Erlaubt ist, was gefällt!

 

Farbige Accessoires im Bad verschönern das Mietbad

Mit Accessoires in deiner Lieblingsfarbe sieht das Bad gleich anders aus. Bildquelle: Adobe Stock / New Africa

Behälter zur Aufbewahrung im Bad.

Schalen in neutralen Farben beruhigen das Gesamtbild und bieten genug Platz für all deine Produkte.

Tipp 3: Sorge für Ordnung mit Schalen, Boxen & Co.

Damit in deinem Bad Wohlfühlatmosphäre entstehen kann, ist Ordnung besonders wichtig. Die Magnettafel von Geberit Acanto schafft Abhilfe: In ihren magnetisch haftenden Behältern sind Zahnbürste, Kamm & Co. immer griffbereit und gleichzeitig aufgeräumt. Wer außerdem mit offenen Regalen Vorlieb nehmen muss, ist mit aufeinander abgestimmten Schalen und Boxen gut beraten. So ist genug Platz für all deine Produkte!

 

Tipp 4: Schaffe Platz für Urlaubserinnerungen

Auch wenn die nächste Reise noch in weiter Ferne scheint: Nichts hebt die Laune mehr als der Gedanke an die beste Zeit im Jahr. Wie wäre es also, wenn du ein paar Urlaubserinnerungen in dein Badezimmer einziehen lässt? Das kann ein Ferienschnappschuss sein, ein Strandfund oder auch eine bunte Kette, die du auf einem orientalischen Markt ergattert hast. Persönliche Lieblingsstücke werten dein Bad im Handumdrehen auf!

Souvenirs im Badezimmer

Urlaubserinnerungen sorgen für gute Laune im Badezimmer.

Tipp 5: Lass’ Blumen in dein Bad einziehen

Nichts wertet deine Wohnung so auf, wie Blumen und Pflanzen. Wie wäre es darum mit einem frischen Strauß Blumen in deinem Badezimmer? Ebenso viel Freude machen Trockenblumen, die kein Tageslicht benötigen und sich darum auch für Bäder ohne Fenster eignen. Mehr zum Thema findest du im Gastbeitrag von Influencerin Nadine. Puristen können auch nur einen einzelnen Ast in einer Vase dekorieren. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

7 Trends fürs neue Bad
mehr lesen

Fugenlos und samtweich: Beton
mehr lesen
 

Tipps zur Bad-Renovierung
mehr lesen

So bringst du richtig Farbe ins Bad
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!