5 Gründe für ein Dusch-WC.

Service & Ratgeber

So wirst auch du zum Bessermüsser!

Schon mal über ein Dusch-WC nachgedacht? Nein? Dann solltest du das schleunigst ändern! Wir verraten dir, warum es sich lohnt.

5 Gründe, warum du dringend deine Toilette optimieren solltest.

In den letzten Wochen haben wir uns viel mit Themen rund um die Toilette und den Gang darauf beschäftigt, zum Beispiel wieso die meisten von uns „Nur-zu-Hause-Könner“ sind und wie wichtig uns die eigene Toilette ist. Zum letzten Punkt wollten wir genauer wissen, wie die Deutschen es mit ihrer Toilette halten und haben dazu eine repräsentative Forsa-Umfrage in Auftrag gegeben.

Ergebnis der Forsa-Umfrage im Auftrag von Geberit zur Toilettennutzung der Deutschen.

Ergebnis aus unserer Forsa-Umfrage: 28 % der Befragten haben sich noch nie Gedanken über ein WC gemacht, jedoch finden 42 %, dass es modernere Toiletten gibt.

Was mich bei dem Ergebnis erstaunt hat: 28 % der Befragten haben sich über ihr WC noch nie Gedanken gemacht! Interessant ist meiner Meinung nach aber auch, dass 42 % der Befragten finden, es gebe mittlerweile modernere Toiletten als die Standard-Keramik (siehe Grafik). Der Meinung sind wir von Geberit nämlich auch! Darum will ich dir heute zeigen, warum du dein WC upgraden und du selbst zu einem „Bessermüsser“ werden solltest. Hier kommen fünf Gründe für ein Dusch-WC.

1. Mehr Wohlfühlen

Unser Bad ist ein Ort der Entspannung, an dem wir uns nach einem stressigen Tag, ausruhen können und Zeit für uns alleine haben. Auch der Toilettengang kann Teil unserer alltäglichen Badroutine werden, wenn wir ihn neu gestalten: Mit dem Dusch-WC AquaClean Mera wird er zu einem echten Wohlfühl-Erlebnis – vergleichbar mit dem Waschen und Föhnen beim Frisör: Der Po wird nach jedem Toilettengang sanft mit körperwarmem Wasser gereinigt und anschließend mit einem angenehmen Föhn getrocknet. Ein Wohlfühl-Moment für deinen Körper, den du ganz einfach in den Alltag integrieren kannst!

2. Mehr Hygiene

So richtig entspannen und den Toilettengang genießen können die meisten von uns jedoch nur, wenn sie wissen, dass die Toilette sauber ist. Das AquaClean Sela zum Beispiel hat eine spülrandlose Keramik, wodurch sich Keime weniger absetzen. So ist das WC immer leicht zu reinigen. Schwer zugängliche Stellen, an denen sich Bakterien und Keime bilden können, gehören somit der Vergangenheit an. Und durch die Entkalkungsfunktion werden Ablagerungen im Handumdrehen entfernt. So hältst du deine Toilette ganz einfach sauber.

3. Weniger Allergien

Ein weiteres Ergebnis aus unserer aktuellen Forsa-Umfrage, das mich überrascht hat: Ganze 45 % der Befragten verwenden zur Reinigung des Pos unter anderem feuchtes Toilettenpapier, Seife oder spezielle Intimwaschlotionen. Für unsere Haut ist diese Art der Reinigung jedoch nicht gesund. Feuchtes Toilettenpapier zum Beispiel enthält Duft-, Konservierungs- und Seifenstoffe, welche unsere Haut reizen und Allergien auslösen können. Das Dusch-WC kommt dagegen ausschließlich mit reinem Wasser aus, welches zu 100% antiallergen ist.

Schwarzes Badezimmer mit AquaClean Sela im Mittelpunkt.

Dank spülrandloser Keramik und Entalkungsfunktion ist das AquaClean Sela einfach sauber zu halten.

4. Weniger Beschwerden

Apropos Haut: Im Intimbereich ist diese besonders empfindlich, da wir dort nur wenige Talgdrüsen haben. Daher ist es wichtig, die Haut vorsichtig zu reinigen, besonders bei Beschwerden im Analbereich, wie zum Beispiel Hämorrhoiden. Solche Probleme können durch festes Wischen und die Verwendung von Toilettenpapier verschlimmert werden. Wasser jedoch kann heilend wirken und beruhigt die Haut nach jedem Toilettengang. Nochmals ein klarer Pluspunkt also für das Dusch-WC!

Nahaufnahme AquaClean Mera mit oszillierenden Wasserstrahl.

Der oszillierenden Wasserstrahl des Geberit Dusch-WCs kann deine Verdauung angeregen – während du entspannt den Toilettengang genießt.

5. Bessere Verdauung

Doch der Toilettengang wird nicht nur durch die Art der Reinigung beeinflusst, sondern auch durch unsere Ernährung. Unser Darm ist sehr empfindlich und wird zum Beispiel durch ballaststoffarme Kost träge. Auch hier kann das Dusch-WC helfen und dich von lästigen Verdauungsproblemen befreien, indem der oszillierende Wasserstrahl für eine sanfte Dammmassage sorgt und den Darm anregt. So können lästige Bauchschmerzen verschwinden und du kannst dich auf der Toilette entspannen.

Du siehst: Es lohnt sich ein bekennender „Bessermüsser“ zu werden, die Haut zu schonen und auch endlich den Toilettengang zu genießen. Ich kann es mir ohne Dusch-WC gar nicht mehr vorstellen – und du?

Übrigens, wenn du ein AquaClean Dusch-WC für dein Bad zu Hause gewinnen möchtest, dann schau bis zum 30.07. auf emotion.de vorbei. Dort verlosen wir momentan ein AquaClean Mera Comfort.

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
20.Jul.2020 Daniel sagt:

Das hört sich sehr vernünftig an. Vielen Dank für die tollen Tipps. Viele Grüße Daniel

Weiterführender Link
Das könnte dich auch interessieren:

Vom Grundbedürfnis zum Wow-Erlebnis
mehr lesen

Weniger Scham, mehr Charme!
mehr lesen
 

Es gibt keine Toilette wie zu Hause
mehr lesen

Hygienisch sauber
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!