Modernes Bad mit farbiger Tapete und weißen bodenlangen Vorhängen

Bad & Design

Vorhänge und Tapeten im Bad

Tapeten und Vorhänge im Bad? Ja, da geht. Sie eignen sich sogar überraschend gut für den Einsatz im Bad und bringen Eleganz und eine gemütliche Anmutung in das eher kühle Ambiente von Fliesen und Sanitärkeramiken. Dank der riesigen Auswahl an Farben, Mustern und Texturen kannst du deinem Bad auf diese Weise eine persönliche Note verleihen. Das geht ganz einfach. Wichtig ist nur, dass die Materialien mit der Raumfeuchte klarkommen.

Tapeten – Kreative Gestaltung ohne Limit

Achte auf Hinweise wie feuchtraumgeeignet, wasch- oder scheuerbeständig. Dann kann nichts schiefgehen und du kannst abtauchen in die Tapetenwelt der grenzenlosen Möglichkeiten. Lass deiner Kreativität freien Lauf. Die Vielfalt an unterschiedlichen Mustern, Farben und Strukturen ist um ein Vielfaches größer als bei Fliesen.

Was brauchst du, um dich wohlzufühlen: Warme Farben für ein Gefühl von Geborgenheit? Florale Motive, die ans englische Landleben erinnern? Oder barocke Muster, die dich in royale Stimmung versetzen? Nimm, was dir gefällt und schaffe dir so eine Wohlfühlumgebung, in der du dich gerne aufhältst. Gut zu wissen: Du kannst die Gestaltung jederzeit anpassen, wenn sich dein Geschmack oder dein Lebensgefühl ändern – du brauchst lediglich einen Tapetenwechsel.

 

Ein Bad von Geberit mit braun-melierter Tapete

Bunt und gemustert oder einfarbig und schlicht? Dank großer Auswahl an Tapeten kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen.

Modernes Bad mit Geberit Produkten und blau-grauer Tapete.

Ein echter Hingucker: Bunte Wände und gemusterte Tapeten geben dem Raum einen besonderen Wow-Effekt.

Die Alleskönner – Keine Spur wasserscheu!

Folgende Feuchtraumexperten kommen mit Wasser bestens klar:

  • Vliestapeten werden aus glatten und reißfesten Fasern gefertigt. Im Gegensatz zu Papiertapeten kommen sie auch mit hoher Raumfeuchte klar, weil sie sich weder ausdehnen noch aufquellen.
  • Glasfasertapeten sind besonders robust, widerstandsfähig und sehr langlebig. Allerdings ist hier ein Spezialkleber nötig und sie sollten mit Schutzkleidung und Atemschutz – am besten vom Fachmann – verarbeitet werden.
  • Vinyltapeten lassen Wasser erst gar nicht an sich ran. Auf der Trägerschicht aus Papier liegt eine PVC-Schicht. Dadurch ist die Tapete wasserbeständig und scheuerfest. Das heißt, dass bei stärkeren Verschmutzungen durch Seifenrückstände oder Kalkflecken auch mal kraftvoller gebürstet werden kann. Wichtig ist eine wasserdichte, professionelle Verklebung, damit keine Feuchtigkeit unter die Kunststoffoberfläche gelangt und sich dort gut versteckt Schimmel bildet.

 

Vorhänge – Dekorative Behaglichkeit

In immer mehr Badezimmern sind sie anzutreffen: bodenlange Vorhänge mit opulentem Faltenwurf. Ihre Wirkung erzielen sie weniger durch auffällige Muster, sondern aufgrund ihrer sanft fließenden Stofflichkeit und weichen Haptik. Als dekoratives Element schlagen Vorhänge die bislang als Sicht- und Sonnenschutz eingesetzten Scheibengardinen oder Jalousien um Längen. Sie setzen ein Statement der Behaglichkeit und bringen diesen gewissen Hauch von Eleganz und Exklusivität mit sich, der üblicherweise Wohnräumen vorbehalten ist. Besonders gut machen sie sich vor raumhohen Fensterfronten, als Raumteiler oder zur Abtrennung zwischen Bad- und Schlafbereich

Großes Bad mit bodentiefen Fenstern und Vorhängen

Sichtschutz und Designelement - Vorhänge setzen ein echtes Statement. Bildquelle: Adobe Stock / XtravaganT

Platzierung – Bevorzugt mit Abstand

Denke daran, dass schwere Stoffe Feuchtigkeit regelrecht ansaugen. Nicht nur die Gardinenstange leidet unter dem Gewicht des gespeicherten Wassers. Der Stoff kann einen muffigen Geruch entwickeln, wenn das Trocknen zu lange dauert. Auch Stockflecken, Schimmel, Wasserränder oder Verfärbungen können entstehen. Einfacher zu handhaben sind Vorhänge aus Kunstfasern wie Polyester, die Feuchtigkeit erst gar nicht aufnehmen und ihre Leichtigkeit und Luftigkeit behalten.

Ganz gleich welcher Vorhangvariante du den Vorzug gibst: Ein ausreichender Abstand zu Wand- und Fensterflächen sowie Einrichtungsgegenständen ist immer von Vorteil. Dieser ermöglicht eine bessere Luftzirkulation. Das gilt auch hinsichtlich der Distanz zum Boden. Wenn bodenlange Vorhänge nicht aufstoßen, ist nicht nur das Putzen einfacher. Wischwasser oder auch Spritzwasser trocknen am Boden ab, statt den Stoff zu durchfeuchten. Doch du kannst noch mehr tun, damit deine Vorhänge lange schön aussehen und hygienisch sauber bleiben: Lüfte die Räume in regelmäßigen Abständen, vor allem nach dem Duschen oder einem heißen Bad und ziehe Vorhänge mit Faltenwurf immer wieder lang auf.

Hast du bereits kreative Ideen mit was du dein Bad zum persönlichen Wohlfühlort machen möchtest? Dann schreib einen Kommentar und lass uns daran teilhaben.

Bildquelle Titelbild: Adobe Stock / onzon

0
Was meinst du dazu?
Wir freuen uns über deinen Kommentar! Dieser kann nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht werden. Solltest du eine Frage haben, sende gerne eine E-Mail an blog.de@geberit.com. Wir beantworten sie dir gerne!
Noch 1000 Zeichen
Das könnte dich auch interessieren:

Fugenlos und samtweich: Beton
mehr lesen

Lieblingsort Badezimmer
mehr lesen
 

Edle Glanzpunkte mit Wow-Effekt
mehr lesen

Kleines Bad? Großer Auftritt!
mehr lesen
 

Hier schreiben unsere Experten

Jetzt kennenlernen
Zum Seitenanfang
Jetzt
teilen!